things we lost in the fire

2015

things we lost in the fire

things we lost in the fire ist traditionell komponiert, voll von Bildern und Assoziationen, die das Leben und Sterben, heutige Flüchtlingsströme, menschliche Vereinzelung, den Wunsch noch einmal ein unbeschriebenes Blatt sein und neu anfangen zu können in hoher tänzerischer Dynamik und starken Bildern thematisiert.

 

things we lost in the fire ist Tanzpoem, Requiem, Reise, Nachtstück, Lebensrückblick und einiges andere mehr.

 

Der Tanzabend existiert in zwei Versionen: einem Trio und einem Quintett.

Credits

Choreography, Space, Sound, Light

Andrea K. Schlehwein

 

Dance + Creation

Unita Gay Galiluyo
Andrea Maria Handler
Georgia Kapodistria
Simona Piroddi
Arnulfo Pardo Ravagli

 

Costume Design

Midori Kawamura

 

Trainings

Arnulfo Pardo Ravagli
Simona Piroddi

 

Support

Brigitte Büsken
Fernando Nicolás Pelliccioli

 

Photos by

Guenter Jagoutz

Martin Schinagl

 

Production Management

Eleonore Schäfer

 

Production

büro für tanz | theater | produktionen

 

With support from

Bundeskanzleramt Österreich
Land Kärnten
Stadt Klagenfurt
Marktgemeinde Millstatt
Österreichische Bundesforste

 

 

Versions

trio 25 minutes

quintett 65 minutes

Performances

Klagenfurt (AT), 06. & 07. November 2015

Theater Halle 11, Klagenfurt

 

Millstatt (AT), 18. & 20. November 2015

Stift Millstatt